Anrechnung im Studium Integrale

Update: 

[Ausgabe Scheine]

Alle von euch, die die Prüfung in der alten Prüfungsordnung abgelegt haben und ihren Schein noch nicht haben, können diesen ab jetzt gegen Vorlage eines Ausweises im CMR-Office abholen:
WiSo- Hochhaus, 7. Stock

http://cmr.uni-koeln.de/de/kontakt/

  • Die Veranstaltung ist anrechenbar im Bereich Studium Integrale der WiSo-Fakultät.
  • Anmeldung zur Belegung via KLIPS 1 (Link hier) oder KLIPS 2.0 (Link hier) in der 2. Belegphase: 17.-29.03.2017

Anmeldung zur Prüfung:

  • PO 2007/2008: Keine Prüfungsanmeldung erforderlich. Lediglich Prüfungsleistung. (Information für Nachrücker: Laut Prüfungsamt ist eine Belegung des Kurses in KLIPS 1 ebenfalls nicht erforderlich.)
  • PO 2015: Anmeldung über KLIPS 2.0, spätestens bis zum 06.07.

Deadline und Einreichung:

  • nach der vorletzten Sitzung am 13.07.2017 bis 23:59 Uhr (aus Gründen der Fairness gegenüber euren Mitstudierenden ist keine Aufschiebung der Deadline möglich)
  • Einzureichen digital als pdf-Datei an ringvorlesung@oikos-koeln.org
  • Im Betreff: Prüfungsnummer (alte PO)/Matrikelnummer (neue PO), Name und das Stichwort „[Essay]“
    • Beispiel neue PO: „Matrikelnr. 1234567, Erika Mustermann, [Essay]“
    • Beispiel alte PO:  „Prüfungsnr. 12345, Max Musterfrau, [Essay]“
  • In der Mail: Wir brauchen außerdem noch folgende Informationen von euch, um die Prüfungsleistung anzurechen.
    • In welcher Prüfungsordnung ihr studiert
    • Fakultätszugehörigkeit
    • Geburtsdatum
  • Prüfungsleistung ist unbenotet

Prüfungsform: Essay zur Fragestellung: „Was ist die gesellschaftliche Verantwortung von Ökonominnen und Ökonomen?“

  • Studierende von Klips 1/PO 2007/2008: 4 CP, mind. 2 Seiten
  • Studierende von Klips 2/PO 2015: 3 CP, mind. 1.5 Seiten
  • Formale Anforderung: Arial, 12pt, 1.5-facher Zeilenabstand; Seitenränder: Links/Rechts/Oben: 2,5; Unten: 2

So könnte eine mögliche Konkretisierung des Themas aussehen:

  • Welche Impulse können einzelne vorgestellte ökonomische Schulen geben, sowohl für die Lehre als auch für die Forschung?
  • Sollen und können Ökonominnen und Ökonomen in ihrer Arbeit nur auf objektive Urteile bedacht sein? Oder dürfen normative Vorstellungen eine Rolle spielen?
  • Welche Konsequenzen ziehe ich als angehende/r Ökonomin/-in aus dem, was ich in der Ringvorlesung gelernt habe?
  • Kann ökonomische Forschung das Leben von Menschen verbessern? Und sollte das ihre Zielsetzung sein?
  • Fragen, Ideen, Überlegungen und Anmerkungen der Essays sind Grundlage für die abschließende Podiumsdiskussion am 19.07.2017

Zu den inhaltlichen, formalen und sprachlichen Anforderungen eines Essays:

  • Falls ihr externe Quellen nutzt, also Aussagen die nicht in einem der Vorträge der Ringvorlesung gefallen sind und auch nicht von euch selbst stammen, gebt diese Quellen bitte an, sowohl kurz im Text sowie am Ende mit einem kurzen Quellenverzeichnis. Es geht uns dabei nur darum, die Herkunft der Aussage nachvollziehen zu können, die Formalitäten (z.B. der Zitationsstil) sind hier nicht wichtig, sollten aber innerhalb der Arbeit einheitlich sein.
  • siehe Internet, z.B. siehe nur Abschnitt 1, 3 und 5 von http://www.sowi.rub.de/mam/content/sozsug/merkblatt_essays.pdf

Das Video zum Teil „Einführung und Organisatorisches“ sowie die Folien dazu findet ihr hier.

Anmerkung: Trotz gewissenhafter Absprachen mit den jeweils zuständigen Stellen können wir die Richtigkeit dieser Angaben nicht gewähren. Für rechtsverbindliche Auskünfte wendet euch bitte an die jeweiligen Ansprechpartner/-innen (z.B. Prüfungsamt.)